IV.) INNENAUSBAU

FUSSBODENAUFBAU:

Schwimmender Betonestrich d = 7 cm für Fußbodenheizung geeignet, darunterliegende Wärme- und Trittschalldämmung auf Schüttung.

BODENBELÄGE:

  • Wohnräume Altholzfußboden in unterschiedlichen Breiten, Längen 250-500 cm
  • Treppenbelag, Setz- und Trittstufen in Altholz wie Fußboden
  • Vorräume, Dielen und Gänge Feinsteinzeug großformatig 100/50 cm
  • Bäder/WC hochwertiges Feinsteinzeug großformatig 100/50 cm bzw. Beschichtung der Wände mit Spachteltechnik
  • Sonstige Nebenräume Verfliesung mit Feinsteinzeug 100/50 cm

WÄNDE UND DECKENOBERFLÄCHEN:

Wandfliesen im Bad hochwertiges Feinsteinzeug 100/50 cm im unmittelbaren Duschbereich bis ca. 230 cm Höhe verfliest, die restlichen Wandflächen beschichtet mit dazupassender Spachteltechnik.
Putzoberflächen gemalen in gebrochenem Weiß.

INNENTÜREN:

Altholztüren Durchgangshöhen 220 cm mit Futterstock in jeweiliger Leibungsstärke und Türblatt mit zwei abgeplatteten Massivholzfüllungen.

TREPPENGELÄNDER:

Altholzgeländer von KG – OG aus Stehern und Füllelementen mit Ober- und Untergurt, dazwischen abgedrehte Sprossen.

KAMINOFEN:

Panoramakamin mit dreiseitiger Verglasung, raumhoch weiß verputzt und zwei Holzlegen.

ELEKTROINSTALLATION:

Es wird eine gehobene Elektroausstattung mit kompletter Mess- und Verteileranlage mit folgenden Komponenten installiert:

  • Internetanschlüsse
  • TV und Radioanschlüsse
  • Decken- und Wandauslässe
  • Steckdosen, Schalter, Raumthermostate
  • Sprechanlage mit drei Innenstellen, Videosprechstelle optional möglich
  • Schalterprogramm Gira, reinweiß oder anthrazit
  • Raumthermostate und Sprechanlage im Schalterdesign
  • Leerverrohrung für Alarmanlage, Musikanlage und Außenbeleuchtung
  • Raffstoreauslässe im KG und EG in allen Zimmern vorbereitet
  • Es wird eine betriebsfertige Elektroinstallation hergestellt, jedoch ohne Beleuchtungskörper (ausgenommen sind Spots im Eingangsbereich, den Bädern und der Treppe, Lichtschiene im DG an Pfette, Up and Down Strahler an Fassade)
  • Blitzschutz für das Gebäude ist inkludiert
  • Stromversorgung über das örtliche Netz der Tiwag
  • Internet und Kabelfernsehen über GoingNet

HEIZUNG:

  • Wärmeversorgung über zentrale Gastherme in Brennwerttechnik. Wärmeverteilung über Fußbodenheizung mit witterungsgeführter Regelung. Raumregelung erfolgt über Raumthermostate.
  • Warmwasserversorgung erfolgt durch einen im Heizraum befindlichen und vor der Heizungsanlage betriebenen Boiler.
  • Gasversorgung über das örtliche Netz der Tigas.

SANITÄRINSTALLATION:

Sämtliche Einrichtungsgegenstände in hochwertiger Sanitärkeramik der Firma Villeroy & Boch, Wandarmaturen und verchromte Sichtteile der Fa. Dornbracht.

Folgende Komponenten werden installiert:

  • Brauseanlagen, Badewannenanlage
  • Waschtischanlagen
  • WC-Anlagen
  • Handwaschbeckenanlagen
  • Wellnessanlage im KG
  • Waschmaschine- und Trockneranschluss
  • Waschtroganlage im Wirtschaftsraum
  • Küchenrohinstallation, Küchenabluft über Umluft
  • 4 frostsichere Kemperarmaturen für die Bewässerung.

Sämtliche Bäder und WC Anlagen werden mit einem Unterputzlüfter mit Nachlaufrelais ausgestattet.
Wasserversorgung über das örtliche Wassernetz Gemeinde Going.
Fäkal- und Oberflächenwasserentsorgung über das örtliche Kanalnetz Gemeinde Going

Zurück